Das Team des Papil­io­ra­ma freut sich sehr auf die Wieder­eröff­nung am 8. Juni um 09.00 Uhr. Nach ein­er schi­er end­los scheinen­den Zeit der Schlies­sung ist es nun soweit; die Türen kön­nen wieder geöffnet wer­den.

Die vom Bund vorgeschriebene Max­i­maufen­thalt­szahl von Besuch­ern, welche sich im Papil­io­ra­ma aufhal­ten dür­fen, führt dazu, dass am möglicher­weise reg­ner­ischen Woch­enende vom 6. / 7. Juni die Pforten aus Respekt vor ein­er zu grossen Anzahl von Besuch­ern noch nicht geöffnet wer­den. Sie müssten eventuell lange warten oder aber gar nicht ein­treten kön­nen. Auch das Wohl der Tiere, soll respek­tiert wer­den; sie sollen sich nach dem lan­gen Pub­likum­sentzug san­ft wieder an die Anwe­sen­heit von Besuch­ern gewöh­nen kön­nen.

Die Wieder­eröff­nung basiert auf dem Branchenkonzept für Zool­o­gis­che Gärten, Tier­parks und Wild­parks. Der Besuch ist dabei prak­tisch unge­hin­dert möglich, es gel­ten aber die bere­its bekan­nten Hygiene- und Abstand­sregeln, welche ein­er­seits mit wiederkehren­den Hin­weisen und ander­er­seits mit der Möglichkeit der Händ­edesin­fek­tion im ganzen Haus sichergestellt wer­den.

Besucherinformationen

Die Mass­nah­men des Bun­des führen zu fol­gen­den Änderun­gen beim Besuch des Papil­io­ra­ma:

  • Pro 4 m² darf sich eine Per­son im Papil­io­ra­ma aufhal­ten. Ins­ge­samt rund 1’000 Per­so­n­en kön­nen somit gle­ichzeit­ig die Anlage betreten. Warteschlangen soll­ten, wo möglich ver­mieden wer­den. Um dies sicherzustellen, wer­den über­all Abstands­markierun­gen ange­bracht und im Restau­ra­tions­bere­ich wer­den nur Sand­wich­es, Getränke und Snacks verkauft.
  • Damit die Besuch­er jed­erzeit darüber informiert sind, wie viele Gäste sich im Papil­io­ra­ma aufhal­ten, wird auf der Start­seite der Web­seite ein Echtzeitzäh­ler der anwe­senden Per­so­n­en aufgeschal­tet. Die Besuch­er kön­nen sich somit immer darüber informieren, ob sich ein langer Anfahrtsweg lohnt oder nicht.

Wir bit­ten alle Besuch­er, die Mitar­bei­t­en­den des Papil­io­ra­ma bei der Umset­zung der Schutz­mass­nah­men zu unter­stützen und freuen uns alle sehr, die Schön­heit­en der Natur wieder zeigen zu dür­fen.

Member of: