Systematik

Ord­nungPele­can­i­formes
Fam­i­lieArdei­dae
Unter­fam­i­lie
Gat­tungButorides
ArtButorides stri­a­ta

Es gibt min­destens ein Dutzend Unter­arten des Man­groven­rei­hers. Es ist im Übri­gen nicht unwahrschein­lich, dass einige davon sog­ar eigene Arten sind; ihre fast kos­mopoli­tis­che Ver­bre­itung wäre ein Argu­ment dafür. Lei­der sind die Ken­nt­nisse und Stu­di­en über diese Rei­her sehr ger­ing und erlauben es noch nicht, die Sys­tem­atik zu klären.

Beschreibung

Der Man­groven­rei­her ist mit ein­er Länge von 44 cm und ein­er Flügelspan­nweite von 56 cm ein klein­er Vertreter der Fam­i­lie Ardei­dae. Die Fed­ern sind auf dem Rück­en grau und auf den Flügeln blau. Der Bauch und die Kehle sind weiss bis braun beige. Die Kopf­spitze ist schwarz. Die Beine sind kurz und gel­blich. Der bläuliche Schn­abel ist lang, ger­adlin­ig und spitz. Es kann beträchtliche Unter­schiede zwis­chen den Unter­arten geben.

Biologie

Der Man­groven­rei­her ernährt sich von kleinen Fis­chen, Amphi­bi­en, Insek­ten, Spin­nen, Sch­neck­en, Schalen­tieren, Rep­tilien und manch­mal kleinen Nagetieren. Die Ernährungsweise vari­iert je nach Region und Unter­art, aber sie beste­ht grund­sät­zlich aus kleinen Fis­chen. Dieser Rei­her ist Einzel­gänger, leise und sehr ter­ri­to­r­i­al. Er ist beson­ders von der Däm­merung bis in die ersten Stun­den des Tages aktiv, aber er ist manch­mal auch am Tag aktiv. Er ist dafür bekan­nt, eine spezielle Tech­nik zu haben: er wirft einen Köder ins Wass­er (Insek­ten, Blät­ter, Fed­ern), um die Fis­che her­anzu­lock­en und sie dann zu fis­chen. Der Man­groven­rei­her ist monogam und baut ein Nest aus Zweigen von unge­fähr 40-50 cm Durchmess­er in Gebüschen oder in Bäu­men. Es wird in Boden­nähe und oft nahe am Wass­er gebaut. Das Weibchen legt dort 2-5 hell­blaue Eier. Bei­de küm­mern sich um die Aus­brü­tung und danach um die Aufzucht der Küken.

Lebensraum

Das Ver­bre­itungs­ge­bi­et des Man­groven­rei­hers erstreckt sich von Südameri­ka über West­afri­ka und Japan bis nach Ozeanien. Dieser Vogel lebt in Feucht­ge­bi­eten tro­pis­ch­er und sub­tro­pis­ch­er Regio­nen. Man begeg­net ihm in der Nähe von Süss- und Salzwass­er. Er hält sich sowohl in Dic­kicht­en wie den Man­groven auf als auch auf offe­nen Flächen bei Sümpfen und Schlamm­löch­ern. Man sieht ihn manch­mal auch bei Koral­len­rif­f­en.

Bedrohung

Butorides stri­a­ta ist eine häu­fige und ver­bre­it­ete Art und wird nicht bedro­ht. Der Man­groven­rei­her kommt unter anderem auch im Papil­io­ra­ma-Reser­vat Ship­stern in Belize, Zen­tralameri­ka vor (www.itcf.ch). Durch das Reser­vat kann das Papil­io­ra­ma neb­st der Zucht zur Arter­hal­tung in der Schweiz auch direkt im Ver­bre­itungs­ge­bi­et zum Schutz dieser Tier­art beitra­gen.

Shipstern

Wir schützen 400 kmTropenwald in Belize.

Member of: