Systematik

Ord­nung:Lep­i­doptera
Fam­i­lie:Nymphal­i­dae
Unter­fam­i­lie:Bras­soli­nae
Gat­tung:Cali­go
Art:Cali­go mem­non – dicke Banane

Beschreibung

x

Es ist ein gross­er dunkel­brauner Schmetter­ling mit ein­er Flügelspan­nweite von 11 bis 13 cm, der ein­fach an einem grossen, dif­fusen blass-gel­ben Fleck auf der inneren Hälfte der Vorder­flügel zu erken­nen ist. Die Hin­ter­flügel sind an der Basis grau-blau. Wie bei allen Schmetter­lin­gen der Gat­tung Cali­go, ist auf der Unter­seite der Hin­ter­flügel je ein gross­er Augen­fleck zu sehen. Weit­ere, kleinere Augen­fleck­en befind­en sich am Aussen­rand des Vorder­flügels (Unter­seite). Auf der Unter­seite der Vorder­flügel ist die ven­trale Hälfte eben­falls gel­blich gefärbt. An diesem Merk­mal lässt sich der Schmetter­ling von Cali­go eurilochus unter­schei­den, wenn die Tiere die Flügel geschlossen haben. Die Hin­ter­flügel der Män­nchen sind mit Haaren gesäumt.

Die Pup­pen sind gross und mas­sig und zeigen keine beson­deren Verzierun­gen.

Biologie

C. atreus ernährt sich von ver­fault­en Frücht­en. Fut­terpflanzen sind Heli­co­nia (Heli­co­ni­aceae) und Musa (Musaceae).

Die Dicke Banane ist vor­wiegend in der Abend- und Mor­gendäm­merung aktiv. Bei den Schmetter­lin­gen der Fam­i­lie Nymphal­i­dae ist das vorder­ste Bein­paar zurück­ge­bildet, so dass sie nur zwei Bein­paare zur Fort­be­we­gung nutzen.

Lebensraum

Das Ver­bre­itungs­ge­bi­et erstreckt sich von Mexiko bis zum Ama­zonas­beck­en.C. mem­non ist ent­lang der Atlantikküste eine häu­fige Art, die bis in 1400 m Höhe vorkommt. An der Paz­i­fis­chen Küste ist er jedoch sel­ten anzutr­e­f­fen. Es ist die einzige Spezies der Cali­go Gat­tung, die nicht in Regen­wäldern über­leben kann. Dafür über­lebt er in Regio­nen mit harten Trocken­zeit­en. Die Art find­et man auch in stark bewirtschafteten Zonen.

Bedrohung

Nicht definiert.

Member of: