Systematik

Ord­nung:Lep­i­doptera
Fam­i­lie:Nymphal­i­dae
Unter­fam­i­lie:Bras­soli­nae
Gat­tung:Cali­go
Art:Cali­go atreus

Beschreibung

Der sehr grosse Schmetter­ling mit ein­er Flügelspan­nweite von 14 bis 16 cm, kann gut anhand der Far­ben­muster auf der Flügelober­seite bes­timmt wer­den. Die Vorder­flügel sind blau-vio­lett, während die Hin­ter­flügel ein gross­es, gelbes Band zeigen. Wie alle Arten der Gat­tung Cali­go sind auf der Flügelun­ter­seite zwei grosse Augen­fleck­en auf den Hin­ter­flügeln zu sehen.

Die Rau­pen sind braun gestreift und haben fünf kurze Pseu­do-Dor­nen auf dem Rück­en. Auf den Stig­men sind rote Fleck­en sicht­bar. Der Kopf ist eben­falls gestreift und mit sechs Hörn­ern, die nach vorne und hin­ten geneigt sind, bestückt. Die Rau­pen haben einen ziem­lich lan­gen, zwei­gliedri­gen Schwanz.

Die grossen Pup­pen sind gelb-beige und zeigen auss­er zwei kleinen, perl­mut­far­be­nen Fleck­en keine spezielle Verzierung.

Biologie

Cali­go atreus ernährt sich vom Saft über­reifer Früchte. Fut­terpflanzen sind Heli­co­nia (Heli­co­ni­aceae), Musa (Musaceae) und Cyclan­thaceae.

Die Art ist in der Mor­gen- und Abend­däm­merung aktiv.

Vor der Paarung ist ein spezielles Ver­hal­ten zu beobacht­en: das Män­nchen dreht sich im Flug um das Weibchen.

Bei den Schmetter­lin­gen der Fam­i­lie Nymphal­i­dae ist das vorder­ste Bein­paar zurück­ge­bildet, so dass sie nur zwei Bein­paare zur Fort­be­we­gung nutzen.

Lebensraum

Das Ver­bre­itungs­ge­bi­et erstreckt sich von Mexiko bis Peru.

C. atreus kommt in Regen­wäldern bis in eine Höhe von 1300 m vor. Man find­et ihn auf der paz­i­fis­chen, sowie der atlantis­chen Seite des Kon­ti­nents.

Bedrohung

Nicht definiert.

Wie andere Arten der Gat­tung Cali­go kön­nen die Lar­ven von C. atreus eine Pest für Bana­nen­plan­ta­gen sein und erhe­blichen wirtschaftlichen Schaden anricht­en.

Member of: